Erstmalig wurden - in einer interdisziplin�ren Studie - alle greifbaren medizinischen Texte Alt�gyptens zusammengestellt und auf ihre Konkordanz mit den Befunden der alt�gyptischen Pal�opathologie bzw. historischen Anthropologie hin untersucht. Aus bislang noch nicht medizinhistorisch erschlossenen Inschriften und religi�sen Texten konnte als neuer Deutungshintergrund neben religi�s-kultischen Vorstellungen auch eine sog. Nilstromlehre freigelegt werden. In Analogie zum lebenspendenden Nil nahm der alt�gyptische Arzt die Existenz eines k�rpereigenen Verdauungs- und Ableitungsstroms an, dessen Regulierung und intakte Kanalisation mit Wohlbefinden und Gesundheit, dessen Stockung und �Verstopfung� dagegen mit Krankheit gleichgesetzt wurden. Eine naturalistisch-spekulative Sichtweise, deren konsequente Anwendung bei der Deutung fachliterarischer Texte nicht nur eine Revision der bisher gueltigen anatomisch-physiologischen, pathologischen und diagnostischen Interpretationen erzwingt, sondern auf weite Strecken auch die bislang bestehende Diskordanz zwischen den Ergebnissen pal�opathologischer und philologischer Forschung aufzul�sen vermag.

Suchen Sie nach Die Heilkunde im alten Ägypten von Autor Kamal Sabri Kolta? Hier bei alexanderwulfa.buzz können Sie die PDF-Version dieses Buches herunterladen, indem Sie auf den Link unten klicken. Die PDF-Version von Die Heilkunde im alten Ägypten ist kostenlos verfügbar.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link